Sprunglink zur Navigation. Sprunglink zum Inhalt. Sprunglink zur Suche. Sprunglink zum Kalender. english version. Zu Anfang der Sprunglinks gehen.
EN
Events
Sitzungen
"WIR SIND WIE FISCHE, DIE DEN SEE LEER SAUFEN, IN DEM SIE SCHWIMMEN." DAS KÄNGURU
AKTUELLES
Tag
24.04.2021
Uhrzeit
13:00
Ort
Zoom
Workshop: Beziehungsführerschein
Queerreferat: Veranstaltungen im April

Queerreferat: Veranstaltungen im April

 

Neben den regelmäßigen Online-Sit*In´s, gibt es in Kopperation mit Jana Haskamp noch weitere Veranstaltungen. Wenn ihr Interesse an einer Veranstaltung habt, schreibt uns gerne eine Mail an: queer[at]asta.haw-hamburg.de Wir freuen uns auf euch!

 

Workshop: Meine sexuelle Sozialisation

Wann & Wo? am 1. April 2021, 16-20 Uhr auf Zoom

Worum geht´s? In dem Biografie-Workshop zur eigenen sexuellen Sozialisation setzen wir uns damit auseinander, wie unser Verhältnis zu unserer Sexualität und unseren Körpern zu dem geworden ist, was es heute ist. Welche Botschaften über Sexualität haben wir früh in unserem Leben erhalten? Wie war der Umgang unserer ersten Bezugspersonen damit? Welche Glaubenssätze haben wir verinnerlicht? Wir tauschen uns darüber aus, wie sich unsere sexuelle Biografie im Laufe unseres Lebens entwickelt hat und welche Rolle dabei Scham, Sprachlosigkeit, sexuelle und Körper-Normen gespielt haben. Und wir schauen uns an, aus welchen Anteilen unsere sexuelle Identität heute besteht: Was ist sexuell für mich? Welche Bedürfnisse erfülle ich über Sexualität? Und welche Relevanz haben meine gesellschaftliche Positionierungen, wie z.B. meine Geschlechtsidentität, dabei?

Workshop: Internalisierte Queerfeindlichkeit & Empowermentstrategien

Wann & Wo? am 7. April 2021, 16-20 Uhr auf Zoom

Worum geht´s? Im Workshop zu internalisierter Queerfeindlichkeit wollen wir gemeinsam erkunden, was verinnerlichte Diskriminierung ist und wie sie in unseren Körpern lebt. Wir schauen darauf, welche (diskriminierenden) Botschaften wir über queeres Begehren und nicht-heteronormative Geschlechtsidentitäten im Laufe unseres Lebens erhalten haben und untersuchen, welche davon noch in unserem Selbstbild, der Art, wie wir unsere sexuellen Kontakte und/oder Partner*innenschaften gestalten oder uns nach Außen präsentieren erhalten sind. Auch wird es Raum dafür geben, uns darüber austauschen, welche Unterschiede oder Gemeinsamkeiten es zwischen internalisierter Homo-, Bi- und Transfeindlichkeit gibt und wie wir ihr begegnen (wollen), wenn wir sie an uns wahrnehmen. Zudem wollen wir ins Gespräch darüber gehen, wie wir uns selbst und einander in unserer sexuellen und/oder geschlechtlichen Identität bestärken können. Wie könnte eine affirmative Haltung uns selbst gegenüber aussehen und wie würde sie sich äußern?

Vortrag: Beziehungsgewalt in queeren Beziehungen

Wann & Wo? am 12. April 2021, 19-20:30 Uhr auf Zoom

Worum geht´s? Der Vortrag beschäftigt sich mit dem wenig besprochenen und tabuisierten Thema von Beziehungsgewalt in queeren Beziehungen. Wenn lesbische, schwule, bisexuelle, trans*, inter* und queere Menschen Betroffene von Gewalt in ihrer Liebesbeziehung werden, sind sie neben der erlebten Gewalt mit der geringen Sichtbarkeit für diese Gewaltform konfrontiert. Sie befinden sich in einer heteronormativen Gesellschaft und möglicherweise in einem queerfeindlichen Umfeld, und müssen sich gegebenenfalls zusätzlich mit internalisierter Diskriminierung auseinandersetzen. All das kann es Betroffenen erschweren, die Beziehung zu verlassen oder sich Unterstützung zu suchen.

In dem Vortrag wird untersucht, wo Beziehungsgewalt beginnt und welche Formen sie annehmen kann, und was green, orange und red flags in Beziehungen sind. Es wird der Frage nachgegangen, ob sich Beziehungsgewalt in queeren Beziehungen von der in heterosexuellen unterscheidet, wie Unterstützung und Solidarität unter Betroffenen aussehen kann und welche Hilfsangebote für queere Betroffene darüber hinaus existieren.

Workshop: Beziehungsführerschein (für Erwachsene)

Wann & Wo? am 24. April 2021, 13-17 Uhr auf Zoom

Worum geht´s? Wenn ich ein Auto fahren oder ein Flugzeug fliegen möchte, muss ich unter Beweis stellen, dass ich die nötigen Fähigkeiten dafür erlernt habe. Aber wo lernen wir, (Liebes)Beziehungen zu führen? Vor allem wenn die Menschen, die uns zu Beginn unseres Lebens begleitet haben, keine gute Orientierung dafür waren? Der Beziehungsführerschein für Erwachsene ist ein Versuch, gemeinsam herauszufinden, welche Skills, Eigenschaften oder welches Wissen wir benötigen, um erfüllende Liebesbeziehungen zu führen. Dabei schauen wir uns an, welche verschiedenen Beziehungs- und Bindungsformen es gibt und welche uns anziehen, welche Dimensionen eine Liebesbeziehung annehmen kann, welche Mythen über Beziehungen kursieren, welche verschiedenen Phasen eine Beziehung durchlaufen kann und tauschen uns darüber aus, in welchen Beziehungsmustern wir uns (immer wieder) wiederfinden. Darüber hinaus wollen wir darüber sprechen, was hilfreiche Arten sind, in Beziehungen zu kommunizieren und welche unserer Bedürfnisse wir durch Liebesbeziehungen erfüllen möchten. Und wir thematisieren, was green, orange oder red flags in Beziehungen sind, was Beziehungsgewalt ist und sammeln Möglichkeiten, um mit Konflikten oder krisenhaften Zeiten in Beziehungen umzugehen.

Zu Kalender hinzufügen
"WIR SIND WIE FISCHE, DIE DEN SEE LEER SAUFEN, IN DEM SIE SCHWIMMEN." DAS KÄNGURU
Zu Facebook Zu Youtube