Sprunglink zur Navigation. Sprunglink zum Inhalt. Sprunglink zur Suche. Sprunglink zum Kalender. english version. Zu Anfang der Sprunglinks gehen.
EN
Events
Sitzungen
"GESCHICHTE IST MACHBAR." RUDI DUTSCHKE
AKTUELLES
Appell der Hamburger Krankenhausbewegung

Im Rahmen unserer Pressekonferenz, richten wir uns als Beschäftigte der Krankenhäuser zuerst an die Hamburger Bevölkerung:

Leute, nehmt die Maßnahmen zur Eindämmung ernst! Es geht darum, euch und die Menschen, die euch am Nächsten stehen zu schützen. Ihr tragt damit auch dazu bei, dass wir die medizinische Versorgung aufrechterhalten können. Nur wenn jetzt wirklich alle so konsequent wie möglich soziale Kontakte vermeiden, wird es gelingen die Rate der Neuinfektionen soweit zu verlangsamen, dass die Gesundheitsversorgung im Krankenhaus nicht zusammenbricht.

Wir wenden uns aber auch an die Arbeitgeber und den Staat, wirklich alles zu tun, damit Menschen auch tatsächlich zuhause bleiben können, ohne sich Existenzsorgen machen zu müssen.

Deshalb fordern wir:
•Vorausschauend planen statt reagieren: Worst case annehmen und agieren statt reagieren. Konsequenter und verantwortlicher Umgang mit der Aufforderung zur Absage des Elektivprogramms.
•Ausreichend Testzentren und mobile Test Teams zur Entlastung der Notaufnahmen
•Hygienemaßnahmen unmittelbar verbessern: Sofortige deutliche Aufstockung des Reinigungspersonals
•Konsequente Aktivierung und Mobilisierung aller verfügbaren Ressourcen (Menschen, Material, Geld). Einrichtung zentraler Melde- und Koordinationsstellen für Gesundheitsarbeiter*innen, die in den Krankenhäusern oder Testzentren unterstützen wollen
•Transparenzbzgl. betroffener PatientInnen, Maßnahmen, Planungen, Bettenkapazitäten und Materialbeständen
•Einbindung der verschiedenen Fachbereiche und Berufsgruppen in erweiterte Krisenstäbe an den Krankenhäusern

"GESCHICHTE IST MACHBAR." RUDI DUTSCHKE
Zu Facebook Zu Youtube