Sprunglink zur Navigation. Sprunglink zum Inhalt. Sprunglink zur Suche. Sprunglink zum Kalender. english version. Zu Anfang der Sprunglinks gehen.
EN
Events
Sitzungen
"RAISE YOUR FIST, RAISE YOUR VOICE
CAUSE UNITED WE GOT THE CHOICE" ZSK
AKTUELLES
Tag
20.03.2021
Uhrzeit
14:00
Ort
Rathausmarkt
Einladung zum Auftakt der Volksinitiative gegen Rüstungsexporte

Schon seit der Gründung sind Mitglieder aus dem studentischen Arbeitskreis Friedenswissenschaft der HAW mit an der Volksinitiative beteiligt. Am kommenden Samstag, den 20.03.2021 beginnt nun die Unterschriftensammlung für die erste Phase. Wir sammeln innerhalb von 6 Monaten mindestens 10.000 Unterschriften, um den Transport und Umschlag von Rüstungsgütern über den Hamburger Hafen zu stoppen.

Ziel der Initiative ist es, der Hamburgischen Verfassung Geltung zu verschaffen, in deren Präambel Folgendes definiert ist: „Die Freie und Hansestadt Hamburg hat als Welthafenstadt eine ihr durch Geschichte und Lage zugewiesene, besondere Aufgabe gegenüber dem deutschen Volke zu erfüllen. Sie will im Geiste des Friedens eine Mittlerin zwischen allen Erdteilen und Völkern der Welt sein. Durch Förderung und Lenkung befähigt sie ihre Wirtschaft zur Erfüllung dieser Aufgaben und zur Deckung des wirtschaftlichen Bedarfs aller.“

In der Hansestadt Hamburg leben Menschen aus nahezu 200 Ländern. Über den Hafen gehen Waren aus allen Teilen der Welt ein und aus. Doch werden hier nicht nur zivile Güter verschifft, sondern auch Waffen, Munition und Kriegsgerät in großem Ausmaß. Wir finden, dass sowohl Produktion als auch Handel ausschließlich friedlichen Zielen dienen darf – und wir sind uns sicher, dass auch die Mehrheit der in Hamburg lebenden Menschen mit dem Stopp der Rüstungstransporte durch den Hafen zu Frieden und Völkerverständigung beitragen will.

Unsere Hochschule hat sich bereits zum Anliegen der Friedensforderung in ihrer Grundordnung bekannt. Seit 2015 steht dort u.a.: "Forschung, Lehre und Studium an der HAW Hamburg sind friedlichen Zielen verpflichtet und sollen zivile Zwecke erfüllen; die Forschung, insbesondere die Entwicklung und Optimierung technischer Systeme, sowie Studium und Lehre sind auf eine zivile Verwendung ausgerichtet."
Dieser Anspruch sollte auch für andere Instituationen gelten - wie z.B. den Hafen. Wir nehmen uns vor, zusammen mit Wissenschaft, Bildung, Aufklärung und Aktion diesem Anliegen Leben einzuhauchen.

Zur Auftaktkundgebung der Volksinitiative seid ihr alle herzlich eingeladen!
Samstag, 20.03.2021
14 - 18 Uhr auf dem Rathausmarkt
mit Redebeiträgen der Bündnispartner:innen, einem Grußwort aus Triest, Kunstperformance, Film, Sketch und Musik

Unter anderem mit:
Alessandro Caputto (Friedensforum Triest), Victoria Mader und Holger Griebner (Volksinitiative gegen Rüstungsexporte)
Kunstinstallation und Performance mit Lavanya Honeyseeda und Axel Richter „das Kreuz des Friedens“
Musik: Präambel Swing Ballet, Lampedusa Moongroove

Programm

Samstag, den 20.03.21, auf dem Rathausmarkt
14:00 – 18:00 Uhr

- Beginn und Begrüßung

- Kunstperformance mit Lavanya Honeyseeda und Axel Richter:
„Das Kreuz des Friedens“

- Vorstellung der Volksinitiative gegen Rüstungsexporte

- Grußworte
Musik – Lampedusa Moongroove

- Grußwort aus Triest
Musik – Lampedusa Moongroove

- Grußworte
Cello und Gesang – Vertonung von „Bitten der Kinder“ von B. Brecht

- Theater-Sketch zum Start der Unterschriftensammlung

- Grußworte
Gedicht: Hausmeister Peters

- Grußworte
Kunstperformance Vol. 2

- Ausklang

Mit Grußworten der Unterstützer:innen der Volksinitiative:
AG Frieden - Attac Hamburg, AK Frieden Ver.di, Alevitische Gemeinde Hamburg,
AStA HAW, Bildung ohne Bundeswehr, DIDF Hamburg,
DFG-VK Hamburg, Friedensinitiative Niendorf, GEW Hamburg,
IPPNW Hamburg, KON-MED, Referat für internationale Studierende der Uni Hamburg u.a.

Moderation: Burkhard Plemper

>>Sammlung von Unterschriften für die Volksinitiative gegen Rüstungsexporte<<

Den Programmflyer gibt es unter diesem Link

Ort auf Google Maps zeigen Zu Kalender hinzufügen
"RAISE YOUR FIST, RAISE YOUR VOICE
CAUSE UNITED WE GOT THE CHOICE" ZSK
Zu Facebook Zu Youtube