Sprunglink zur Navigation. Sprunglink zum Inhalt. Sprunglink zur Suche. Sprunglink zum Kalender. english version. Zu Anfang der Sprunglinks gehen.
EN
Events
Sitzungen
"RAISE YOUR FIST, RAISE YOUR VOICE
CAUSE UNITED WE GOT THE CHOICE" ZSK
AKTUELLES
Tag
14.07.2020
Uhrzeit
14:00
Ort
Rathausmarkt, Hamburg
WISSENSCHAFT TROTZ(T) KRISE

SOLIDARISCHE BILDUNG FINANZIEREN, HOCHSCHULEN ÖFFNEN, PRÄSENZ ERMÖGLICHEN

Die schon vorher prekäre soziale Lage von Studierenden verschärft sich, zugespitzt durch die Covid-19-Pandemie, immer weiter. Aus einer repräsentativen Umfrage des Personaldienstleisters Zenjob ging hervor, dass 40 Prozent der Studierenden ihren Job verloren haben und 22 Prozent nicht mehr in der Lage sind, ihre Miete und Rechnungen wie gewohnt zu bezahlen. Hinzu kommt die kaum tragbare Onlinelehre, welche an Stelle der Präsenzlehre getreten ist. Das Problem: Online-Semester sind keine Lösung. Sie führen vermehrt zu Frustration, Motivationslosigkeit und sind nicht inklusiv – im Gegenteil. Wissenschaft braucht den direkten Kontakt, die Rückmeldung, ob verbal oder nonverbal, um in gemeinsamer Kommunikation an der Lösung gesellschaftlich relevanter Fragen zu arbeiten.

Solange Hochschulen geschlossen bleiben, müssen Wissenschaffende sich nun andere Wege suchen. Deswegen gehen wir unter freien Himmel und veranstalten in den nächsten Wochen öffentliche Vorlesungen und Seminare auf dem Rathausmarkt.

Damit möchten wir auch auf die essenzielle gesellschaftliche Bedeutung von Wissenschaft aufmerksam machen. Denn: viele gesellschaftliche Veränderungen die zu gerechteren, sozialeren und umweltfreundlicheren Bedingungen geführt haben, sind das Ergebnis aus Studierendenbewegungen und Wissenschaft. Mit Fokus auf die bisher einmalige und außerordentliche derzeitige soziale, wirtschaftliche, kulturelle … Situation der BRD seit ihrer Gründung, braucht es gerade JETZT eine kritischen eingreifende Wissenschaft sowie eine organisierte Studierendenschaft zur Überwindung der Systemkrise.
Wir fordern offene Hochschulen, kritische und öffentlich eingreifende Wissenschaft und Bildung für alle!

-------

Öffentliche Sitzung des Seminars „Gemeinwesen- und Sozialraumorientierung in der Sozialpädagogik“* auf dem Rathausmarkt:

Auswirkungen der Corona-Krise aus Sicht der Sozialpädagogik

Im laufenden Semester widmete sich das Seminar – aufgrund des verordneten „Online-Semesters“ unter erschwerten Bedingungen – progressiven gemeinwesenorientierten Ansätzen von Sozialpädagogik in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft.

In der Veranstaltung wird zunächst der Fokus auf die gesellschaftlichen Auswirkungen gelegt werden, die die aktuelle Krise und die Versuche, die Verbreitung des Corona-Virus einzudämmen, hatte. Dafür sollen exemplarisch die Ergebnisse der Untersuchungen des Deutschen Jugendinstituts „Kindsein in Zeiten von Corona“ sowie von Prof. Dr. Michael Klundt „Krisengerechte Kinder statt kindergerechtem Krisenmanagement? - Auswirkungen der Corona-Krise auf die Lebensbedingungen junger Menschen“ vorgestellt und diskutiert werden.

Vor dem Hintergrund der durch die „Corona-Krise“ verschärften sozialen Ungleichheit soll es im Weiteren um Antworten darauf und aktuelle Entwicklungen in der Sozialen Arbeit gehen:
Im Anschluss an die letzte Sitzung wird Prof. Dr. Timm Kunstreich zu den Potentialen von Sozialgenossenschaften für die Realisierung von sozialer Gerechtigkeit sprechen. Er ist selber an der Gründung einer Sozialgenossenschaft in Hamburg-Horn beteiligt und wird über die Ziele und aktuelle Herausforderungen berichten. Im Anschluss besteht Gelegenheit für Fragen und Diskussion.

* Das Seminar wird derzeit von Florian Muhl im Bereich „Neuere Handlungskonzepte und Methoden der Sozialpädagogik/Kinder- und Jugendbildung“ an der Fakultät Erziehungswissenschaft der Universität Hamburg angeboten.

Ort auf Google Maps zeigen Zu Kalender hinzufügen
"RAISE YOUR FIST, RAISE YOUR VOICE
CAUSE UNITED WE GOT THE CHOICE" ZSK
Zu Facebook Zu Youtube