Sprunglink zur Navigation. Sprunglink zum Inhalt. Sprunglink zur Suche. Sprunglink zum Kalender. english version. Zu Anfang der Sprunglinks gehen.
EN
Events
Sitzungen
Donnerstag
24
10
19
Hochschulöffentlich
Stupa Sitzung
Donnerstag
24
10
19
Wöchentlich
AStA Sitzung
Donnerstag
31
10
19
Wöchentlich
AStA Sitzung
Donnerstag
07
11
19
Hochschulöffentlich
Stupa Sitzung
Donnerstag
21
11
19
Hochschulöffentlich
Stupa Sitzung
Donnerstag
19
12
19
Hochschulöffentlich
Stupa Sitzung
Donnerstag
09
01
20
Hochschulöffentlich
Stupa Sitzung
"FREIHEIT IST DAS RECHT, ALLES ZU TUN, WAS ANDEREN NICHT SCHADET." PIERRE J. PROUDHON
AKTUELLES
Ort
Uni HH
Alle Jahre wieder
Die Feuerzangenbowle kritisch sehen

Wie jedes Jahr zeigen Unifilm und andere zur Winterzeit "Die Feuerzangenbowle" und Studierende feiern diesen Film munter bei Schaumwein und Lichtermeer. Doch was steckt hinter der Produktion von 1943?<br>
Was heutzutage viele Menschen als sanfte weihnachtliche Unterhaltung wahrnehmen und gerade zur Weihnachtszeit feiern, bekommt vor dem geschichtlichen Hintergrund eine ganz andere Wendung. Der 1943 produzierte Film finanzierte den Nazis durch seine Gewinne nicht nur die Fortführung des 2. Weltkrieges, er ist auch durchsetzt von faschistischem Gedankengut, welches oft erst auf den zweiten Blick sichtbar wird. Betrachtet man den Film genauer wird deutlich, was hinter der seichten Unterhaltung ideologisch steckt.
An der Uni Hamburg wird aktuell eine Ausstellung zu den Ursprüngen, der Produktion und den Inhalten des Filmes gezeigt, um die Hintergründe zu durchleuchten. Die Ausstellung ist die nächsten Tage im Audimax, Von-Melle-Park 4, zu sehen.

Die Ausstellung könnt ihr auch hier online ansehen.

Für Fragen, Hinweise, Kommentare usw schreibt an: Johanna Zimmermann und Friederike Schaak

"FREIHEIT IST DAS RECHT, ALLES ZU TUN, WAS ANDEREN NICHT SCHADET." PIERRE J. PROUDHON
Zu Facebook Zu Youtube